1. TTC Mühlen 1987 e.V.

 

 

In Mühlen wird seit 1970 Tischtennis gespielt.
Den Anfang machte eine Sparte des SV Mühlen 1921 e.V.  
1987 spalteteten sich einige Spieler daraus ab und gründeten den
1.TTC Suevia Mühlen 1987 e.V.
Dieser fusionierte 10 Jahre später mit der Tischtennisabteilung des
SV Mühlen zum heutigen 1.TTC Mühlen 1987 e.V.

Erste 1970

 

Erstaufstellung 1970! 
hinten Links beginnend : August Schneider; Diwisch Hans; Zwick Willi; Heller Hans;
Lohmüller Karl Heinz; Gühring Rolf; Koherr Fritz; Volk Gaby;Hannemann Elke;
vorne rechts beginnend : Martini Wendelin, Gühring Birgit; Graf Silvia; Günter Schneider;
Ulrich Koherr; Martini Bernhard; Volk Thomas.

 

Mühlen. Einen genauen Stichtag zur Gründung einer Tischtennisabteilung oder eines Vereins im Mühlen gibt es nicht, da die Einrichtung 1970 eher ein Prozess über wenige Monate im Sportverein Mühlen war. Zudem traf man sich schon einige Zeit vorher im Saal des Gasthofs „Lamm“, später im Saal des Gasthofs „Löwen“ sowie in der Garage von Heinz Wendel in der Flachsbreite zum Spiel mit dem kleinen weißen Ball.

Eine stattliche Truppe: die derzeit aktiven Tischtennisspieler des 1. TTC Mühlen 1987. ... Eine stattliche Truppe: die derzeit aktiven Tischtennisspieler des 1. TTC Mühlen 1987. Privatbilder

Schon bevor die eigentlichen Urheber des Tischtennissports in Mühlen (Heinz Wendel, August Schneider und Wendelin Martini) der neuen Sportart mit dem kleinen weißen Ball über den SV Mühlen zum Namen verholfen hatten, haben sich im Vorfeld Interessierte getroffen, um Tischtennis zu spielen. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis sich der Wunsch festigte, das neue Hobby unter dem Dach eines Vereins zu betreiben.

Die 1. Mannschaft aus dem Jahr 1986 spielte in der Bezirksklasse – der bisher größte Mühlener ... Die 1. Mannschaft aus dem Jahr 1986 spielte in der Bezirksklasse – der bisher größte Mühlener Erfolg.

In der 24. Generalversammlung des SV Mühlen am 14. März 1970 kam erstmalig unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ die Gründung einer dem Verein angeschlossenen Tischtennisgruppe zur Sprache. Es folgte zwei Monate später eine Versammlung mit dem damaligen TT-Bezirksfachwart mit 37 Interessierten. Daraufhin beschloss der Vereinsausschuss, die TI-Gruppe beim TIVWH zum TT-Staffeltag im September 1970 anzumelden. Die Anmeldebestätigung vom TIVWH-Reutlingen kam am 18. Juni 1970 zurück, womit ab diesem Zeitpunkt die Tennisabteilung des SV Mühlen als Mitglied aufgenommen war.
Erster Abteilungsleiter war Wendelin Martini, der ein Jahr später bei der Hauptversammlung von einer guten Trainingsarbeit unter dem Horber Tischtennisspieler Robert Putra und einer ausgespielten Rangliste bei Aktiven und der Jugend berichten konnte. In den Folgejahren kämpfte sich die Tischtennisabteilung in den Rundenspielen und bei den Kreismeisterschaften stetig nach oben, bis 1987 der große Krach folgte. Nach einem Spiel in Empfingen wurde man uneins und einige Spieler trennten sich vom SVM und riefen den Tischtennisclub „Suevia Mühlen“ ins Leben.
Am 4. Dezember 1987 gründeten 14 Tischtennisinteressierte im Gasthaus „Adler“ den zweiten Tischtennisverein in Mühlen. Erster Vorsitzender wurde Roland Wendel. Trainingsauftakt war im folgenden Frühjahr und „Suevia“ beteiligte sich mit zwei Mannschaften am Rundenspielbetrieb und hat zugleich große sportliche Erfolge erzielen können. Mit den Erfolgen stieg auch die Mitgliederzahl zwei Jahre später auf 36 an. Es konnten weitere Mannschaften ins Rennen geschickt werden, was aber nicht verhinderte, dass „Suevia“ 1991 ein sportliches Tief hinnehmen musste – die Erste nicht aufgestiegen und die Zweite dafür abgestiegen.
Am 17. Januar 1997 trafen sich die TI-Abteilung des SV Mühlen und des TTC Suevia zu ersten Gesprächen über eine Fusion. Im Verlauf des ersten lnteressen-Austauschs wurde nach kontroverser Diskussion ein neuer Name für den fusionierten Verein beschlossen: „1. TTC Mühlen 1987“. Nach einer zweiten Gesprächsrunde wurde die Gründungsversammlung des neuen Vereins auf 27. April 1997 festgesetzt. In dieser Versammlung wurde dann Albrecht Irion zum Vorsitzenden gewählt.
Und auch der angestrebte Klassenerhalt der ersten Mannschaft in der Bezirksklasse wurde in den folgenden Jahren realisiert. Erst als im Jahr 2000 und 2002 zwei Leistungsträger berufsbedingt die Mannschaft verließen ging es mit Mühlen abwärts. Doch just zum Jubiläumsjahr stellte sich der Erfolg wieder ein. Mit der Meisterschaft der ersten Mannschaft und dem Aufstieg der zweiten Mannschaft stellte sich das sportlich erfolgreichste Jahr des neuen Vereins ein. So konnte Roland Wendel, seit einem Jahr wieder Vorsitzender des TTC, bei der jüngsten Hauptversammlung verkünden, dass die vier aktiven Mannschaften und die von Jugendleiter Matthias Kündel betreuten vier Jugendmannschaften plus einer Mädchen- und einer Nachwuchsmannschaft (künftig gar zwei) nicht nur noch nie dagewesene Sporterfolge, sondern auch ein Ansteigen der Mitgliederzahlen auf erstmals 101 Mitglieder (bisher 86) bewirkten.

 

 

Gruppenbild 2014

IMG 9954